Am 26. September wählt Deutschland ein neues Parlament, eine neue Regierung – und nach 16 Jahren, eine*n neue*n Bundeskanzler*in. Wie diese Wahl ausgeht, wissen wir nicht. Was wir jedoch wissen: Die bevorstehende politische Zäsur muss die Transformation hin zur Klimaneutralität meistern. Dies kann nur gelingen, wenn wir gemeinsam anpacken und die Chancen und Lasten des Wandels sozial gerecht verteilen.

Kernanliegen und Pflichtaufgabe für die Caritas

Einen Plan B fürs Klima gibt es nicht, ebenso wenig die Möglichkeit, weiter abzuwarten. Als Caritas sehen wir uns aus theologischer, sozialpolitischer und anwaltschaftlicher Sicht in der Pflicht, die Stimme zu erheben für eine ambitionierte, sozial gerechte Klimapolitik. Wenn Deutschland, als eines der reichsten und wohlhabendsten Länder der Welt den Mut und den Willen zur Transformation aufbringt, ohne dabei die Armen und Schwachen zu vergessen, besteht die Chance, die Klimakrise zu meistern und Generationengerechtigkeit herbeizuführen.

Helfen Sie mit, nutzen sie unsere Argumentationshilfen (die es auch als Kurzfassung auf einem kompakten Flyer gibt) und machen Sie sich im Wahlkampf stark für ambitionierte, sozial- und generationsgerechte Klimapolitik.

Die Broschüre erhalten in gedruckter Form auch gratis im Webshop des CariKauf. Auf Anfrage senden wir auch gerne eine druckfähige Datei zu.

Zum Download – einfach aufs Bild klicken